Biene Raps OELN 2017

Bienen

In keinem Kanton gibt es so viele Imker/-innen und Honigbienenvölker wie im Kanton Bern. Um die Lebensgrundlagen der Bienen zu verbessern und zu sensibilisieren, dass jede(r) etwas für eine intakte Umwelt tun kann, bietet das INFORAMA verschiedenen Zielgruppen Beratung rund um Bienenthemen an und setzt sich für die Förderung einer nachhaltigen Imkerei ein.

Intro Image

Das Angebot der Fachstelle Bienen umfasst unter anderem:

  • Aus- und Weiterbildungsanlässe von Imker/-innen
  • Öffentlichkeitsarbeit zu Imkerei und bienenfreundlicher Umweltgestaltung
  • Mitwirkung im Unterricht der «grünen Berufe»
  • Ansprechpartnerin in der Schnittstelle Imkerei und Landwirtschaft
  • Umsetzung von politischen Vorstössen zur Weiterentwicklung der Imkerei im Kanton Bern

Im deutschsprachigen Kantonsteil besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Verband Bernischer Bienenzüchtervereine (VBBV) und in der französischsprachigen Region mit der Société des Apiculteurs du Jura-Bernois (SAJB). In Koordination mit anderen kantonalen Stellen arbeitet die Fachstelle daran, gesunde Lebensgrundlagen für die Bienen zu schaffen, wodurch auch die Imkerei und somit die Gewinnung hochwertiger Bienenprodukte gedeihen kann. Die Zusammenarbeit mit dem kantonalen Veterinärdienst ist dabei besonders wichtig.

Das INFORAMA ist vernetzt mit den schweizerischen Organisationen und wirkt im Auftrag von apisuisse, dem Dachverband der Schweizer Imkerschaft, auch an nationalen Projekten mit.

Arrow

Der Imker Christian Oesch fängt ein Bienenvolk ein und logiert es in sein neues Zuhause.

Bandi isabelle 20200901 5412 crop

Isabelle Bandi

Leiterin Fachstelle Bienen