Biolandbau

Biolandbau verzichtet seit Jahrzehnten auf chemisch hergestellte Pestizide. Die Abwehrkräfte der Pflanzen werden durch den Aufbau der Bodenfruchtbarkeit gestärkt. Die Leistungen der Tiere sind an den Standort angepasst, auf dem sie leben. Nutztiere werden artgerechte gehalten und gefüttert. Treten Krankheiten auf, werden diese in erster Linie mit natürlichen Mitteln behandelt. Ein Biobetrieb bietet Lebensraum für eine möglichst grosse Vielfalt im Boden, bei den Pflanzen und den Tieren. Biobäuerinnen und Biobauern richten ihre Produktion nach den Bedürfnissen der Konsumenten aus. Die Qualität der erzeugten Lebensmittel ist für die Gesundheit der Menschen förderlich. Der Biolandbau entwickelt sich zu einer klimaneutralen und humusaufbauenden Art der Landbewirtschaftung.

Intro Image