Abschlussfeier Winterkurs 2021 INFORAMA Berner Oberland

Bäuerlich-hauswirtschaftliche Fachschule

Eine würdige Feier umrahmte den Abschluss des Winterkurses 2021. Zwanzig gut ausgebildete Spezialistinnen in den Belangen rund um die beruflichen Anforderungen einer Bäuerin, nahmen in den Räumlichkeiten des INFORAMA Berner Oberland in Hondrich am 1. Juni 2021 ihre Urkunden entgegen.

Die Corona-Schutzmassnahmen wurden selbstverständlich auch während des Anlasses eingehalten.

Die Frauen blicken auf eine intensive Weiterbildungszeit zurück, in der sie umfassende Kompetenzen in Land-, Betriebs- und Hauwirtschaft erworben haben. Mit diesem Ausweis eröffnen sich ihnen neue berufliche Welten. Nebst der Befähigung auf einem Landwirtschaftsbetrieb einen Betriebszweig selbständig zu führen, zusammen mit dem Partner die Buchhaltungszahlen zu interpretieren und bei Zukunftsfragen auf dem Betrieb fachlich kompetent mitzureden, haben sie Fähigkeiten im Bereich Ernährung, Hauswirtschaft, Anbau, Produktion erworben, die sie mit der Spezialisierung im Wahlmodulbereich abgerundet haben.

Die Nachfrage nach Fachkräften mit eben diesen Kompetenzen in Bereichen wie der bäuerlichen Betriebshilfe, in Spitex-Organisationen für hauswirtschaftliche Dienstleistungen und im agrotouristischen Bereich ist gross. Die Anforderungen waren vielseitig, der Stundenplan dicht besetzt: Neben kognitiven Auseinandersetzungen waren manuelles Geschick, eine hohe Beobachtungsgabe sowie plan- und zeitmässiges Arbeiten gefragt. Diese Aufgabe haben die Absolventinnen mit grosser Initiative und konstruktiven Herangehensweisen bravourös gemeistert. 
Damit ist ein Teil zur Berufsprüfung Bäuerin mit Fachausweis geschafft. Mit zusätzlich zwei Jahren bäuerlich–hauswirtschaftlicher Praxis ist die Zulassung für die Berufsprüfung gegeben. Der Kursausweis berechtigt die Absolventinnen, Lernende im «Bildungsjahr Hauswirtschaft» auszubilden. Die erlernten und gefestigten Fachkompetenzen rund um die land-, haus- und betriebswirtschaftlichen Belange, gepaart mit den positiven, erfreulichen Erlebnissen und herausfordernden Situationen, die gemeinsam gelöst wurden, bilden einen grossen Erfahrungsschatz von unermesslichem Wert, den die Frauen mit auf Ihren Weg nehmen.

«Schenkt dir das Leben Zitronen – mach Limonade daraus» – getreu diesem sinnigen Spruch wünschte die Schulleiterin Zita Thoma den Absolventinnen, dass es ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg immer wieder gelingen möge, Saures in Feines, Genussvolles und Schmackhaftes umzuwandeln. Reich an Erfahrung und bepackt mit vielseitigem Wissen in Land-, Betriebs- und Hauswirtschaftlichen Belangen, entlassen wir mit Freude und Stolz hoch motivierte und gut ausgebildete Absolventinnen, die ihr Umfeld nachhaltig prägen und die erworbenen Kenntnisse weitergeben werden.

Text von Pia Amstutz-Grädel