Zweijährige Pflanzen und Stauden - jetzt aussäen!

Zweijährige Pflanzen keimen und wachsen im ersten Jahr. Im zweiten Jahr blühen sie, bilden Samen und sterben danach ab. Typische zweijährige Pflanzen sind Stiefmütterchen, Bellis, Fingerhut, Glockenblumen, Bartnelken, Goldlack oder Vergissmeinnicht.

Stauden sind im Gegensatz zu den zweijährigen Pflanzen mehrjährig. Sie können dank ihrem Wurzelwerk (Wurzelstock, Rhizome, Knollen, Zwiebeln) mit ausgereiften Knospen überwintern und im Frühling neu austreiben. Im Herbst sterben bei den meisten Stauden die oberirdischen Pflanzenteile ab, welche durch den Winter hindurch zurückgeschnitten werden.

Typische Stauden sind:  Mehrjähriger Rittersporn, Akalei, Lupinen, aber auch Kräuter wie Schnittlauch oder Maggikraut.

Damit die Pflanzen vor dem Winter eine optimale Grösse erreichen ist der ideale Saatzeitpunkt von Mitte Juni bis Ende Juli.

Bild & Text: Adolf Rosser / INFORAMA Berner Oberland