Agripreneur

Innovatives Unternehmertum in Land- und Ernährungswirtschaft

Für Frauen und Männer aus der Land- und Ernährungswirtschaft, die ihre Wertschöpfung ausweiten, sich innovativ weiterentwickeln und neue betriebliche Wege finden wollen.

(Landwirte, Bäuerinnen, Unternehmer und Unternehmerinnen aus der Landwirtschaft, Agrotechniker und Agrotechnikerinnen, Meisterlandwirte, …)

Flyer Agripreneur

Intro Image

Kursziele

Die Weiterbildung regt an, bisherige Denkmuster zu durchbrechen und neue Ideen anzupacken. Mit Wissen und Werkzeugen aus der Jungunternehmer-Szene werden Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen bei der Entwicklung und Umsetzung von neuen Ideen und Betriebszweigen unterstützt.


Die Weiterbildung gibt Antworten auf folgende Fragen:

  • Was zeichnet einen erfolgreichen Unternehmer aus?
  • Was machen erfolgreiche Startup-Unternehmen anders?
  • Was wird in Zukunft relevant sein?
  • Wie komme ich zu meiner Innovation / Geschäftsidee?
  • Wie soll / kann mein Geschäft funktionieren?
  • Wie gestalte ich ein neues Wertangebot?
  • Wie vermarkte ich mein «Produkt» / Angebot?
  • Wie erarbeite ich einen Businessplan?
  • Wie finanziere ich den Aufbau des neuen Geschäfts?
  • Was muss ich rechtliches und Organisatorisches beachten?
  • Was mache ich selber, und wo brauche ich Partner?
  • Wie gehe ich geschickt mit Risiken um?
  • Wie plane und organisiere ich die konkrete Umsetzung?
  • Wie überzeuge ich andere von meinem Konzept?

Die Teilnehmenden arbeiten während der Weiterbildung an einer eigenen Geschäftsidee, die sie am Ende einer Jury präsentieren. Für Geschäftsideen, welche die Jury überzeugen, sind weitergehende Coaching- und Unterstützungsangebote möglich.


Partnerschaft: Die Weiterbildung wird in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Agrar-, Forst und Lebensmittelwissenschaften HAFL Zollikofen durchgeführt.

Online Anmeldung

Zitate

Innovation in der Landwirtschaft heisst für mich ...

Innovativ in der Land- und Ernährungswirtschaft zu sein bedeutet für mich: Augen und Ohren offen halten, die Nase in den Wind der Marktbedürfnisse halten, über den eigenen Gartenzaun hinaus denken, sich von anderen inspirieren lassen, eine gute Idee konsequent und ehrlich verfolgen und letztlich auch mutig ein unternehmerisches Risiko eingehen. Wichtige Voraussetzung ist eine gute Vernetzung mit Partnern und Konsumenten.

Markus Wildisen, Eh. Direktor INFORAMA

«Ein Jahrzehnt nach Abschluss der Meisterprüfung war es Zeit, sich in den Bereichen Innovation und Geschäftsmodelle wieder auf den neusten Stand zu bringen. Der Lehrgang Agripreneur lässt auffrischen, vermittelt neuste Trends in Sachen Gesellschaftsverhalten und Kundenbedürfnissen, verkündet moderne Methoden und Hilfsmittel für die Entwicklung einer Geschäftsidee und deren Vermarktung, provoziert, regt die Phantasie an, und lässt in unbegrenzten Möglichkeiten denken. Der Austausch mit den Lehrkräften und Teilnehmern war sehr wertvoll!»

Sonja Marti, Kursteilnehmende 2019

Innovation in der Landwirtschaft heisst für mich ...

… das Richtige am richtigen Ort mit seinen Stärken und Möglichkeiten umsetzen.

… Freude, Ziele, Herzblut und Leidenschaft in einem Produkt vereint.

… Neid und Missgunst verhindern – Innovation mit Nachhaltigkeit fördern Entwicklung und Perspektiven.

Hans Jörg Rüegsegger, Präsident Berner Bauern Verband

«Dank Agripreneur geht ein Traum aus meiner landwirtschaftlichen Lehrzeit in Erfüllung: Schon bald beliefern wir Bern mit regionalen, naturbelassenen Schafmilchprodukten.»

Martin Zbinden, Kursteilnehmer

«Im Kurs «Agripreneur» wurde ich bestärkt, meine Idee in ein konkretes Projekt zu verwandeln. Toller offener Austausch unter Leuten mit vielen kreativen Ideen. Jede Frage wird aufgenommen und beantwortet oder es werden entsprechende Kontakte vermittelt.»

Daniel Günter, Kursteilnehmer

Innovativ sein heisst für mich …

kreativ, neugierig und auch mutig zu sein. Mit einem Blick «über den Tellerrand» hinaus neue Ideen auf den Tisch bringen. Dazu gehört die Bereitschaft, Arbeitsabläufe oder Betriebszweige zu hinterfragen und zu verändern. Durch das Anbieten einzigartiger Produkte und Dienstleistungen verschafft man sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern. Die Land- und Ernährungswirtschaft und der Kanton Bern brauchen innovative Betriebsleitende, welche durch ihre nachhaltige Lebensmittelproduktion einen Mehrwert generieren.

Christian Hofer, Direktor Bundesamt für Landwirtschaft BLW, Eh. Amtsvorsteher Amt für Landwirtschaft und Natur (LANAT)

«Dank der Weiterbildung «Agripreneur» habe ich mir die Zeit genommen, unseren Betriebszweig «Agrogastronomie» genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Alltag dominiert das Tagesgeschäft, während der Weiterbildung konnte ich mich auf Planung, Konzeptionierung und Positionierung fokussieren. Durch die spannende Zusammensetzung der Kursgruppe konnte ich von vielen Ideen, Ressourcen und neuen Kontakten profitieren. Die Weiterbildung ist ein grosser Gewinn, auch bei einem bereits umgesetzten Projekt.»

Nicole Reusser, Kursteilnehmerin

Innvovativ sein heisst für mich ...

  • aktiv nach neuen Produktionsmöglichkeiten zu suchen, die am Markt honoriert werden
  • den Mut, Altes und Bewährtes wo nötig loszulassen
  • nicht über Rahmenbedingungen zu jammern, sondern in jeder Situation das Beste machen zu wollen
  • eine gute Dosis an Risikobereitschaft

Ernst Flückiger, Leiter Fachbereich Beratung INFORAMA

Hinweis

Kursdauer: 6 Kurstage (8.30 – 16.30) plus Präsentation des eigenen Projektes und Selbststudium, plus 2 - 3 moderierte Vertiefungssequenzen in Kleingruppen (fakultativ). Bei Interesse ist ein individuelles Coaching möglich.

Kursdaten: 5.11., 26.11., 10.12.2020. 14.1., 28.1., 4.3.2021, Abschlusspräsentation: 25.3.2021

Ort: INFORAMA Rütti, 3052 Zollikofen

Kosten: 1'400 Franken

Informationen: Kurssekretariat 031 636 42 40 bzw. inforama.waldhof@be.ch oder marlies.budmiger@be.ch

Kontakt

5 7 Waldhof

INFORAMA Waldhof

Öffnungszeiten Sekretariat Waldhof:
08.00 – 11.30 und 13.30 – 17.00 Uhr (Fr bis 16.00 Uhr)

Weitere Informationen