Agripreneur

In drei Schritten zum neuen Betriebszweig

Eine Weiterbildung für Frauen und Männer aus dem Agro- und Lebensmittel-Bereich, die neue und innovative Wege beschreiten wollen, um so die betriebliche Wertschöpfung auszuweiten bzw. sicherzustellen.


Flyer Agripreneur

Intro Image

Info-Anlass

Am Mittwoch, den 27. Oktober 2021 um 20.00 Uhr findet ein Info-Anlass über MS-Teams statt.

Der Link kann bei marlies.budmiger@be.ch angefordert werden. Er wird ca. eine Woche vorher verschickt.

Kursziele

Die Weiterbildung Agripreneur ist für Frauen und Männer aus dem Agro- und Lebensmittel (Food)-Bereich, die sich innovativ weiterentwickeln und neue betriebliche Wege finden und ihre Wertschöpfung ausweiten wollen.

Aufbau und Inhalt

Der Kurs besteht aus den drei Modulen «Ideen-Schmiede», «Von der Idee zum Geschäft» und «Die eigene Geschäftsidee umsetzen und starten», die je 2.5 Tage dauern und auch einzeln besucht werden können.

In der «Ideen-Schmiede» werden Projektideen geboren und ausgearbeitet. Inhalte sind verschiedene Innovations- und Kreativitätsmethoden, das Kennenlernen von Trends und der Einfluss der Digitalisierung auf die Land- und Ernährungswirtschaft.

Im Modul «Von der Idee zum Geschäft» werden mögliche Kunden und deren Bedürfnisse unter die Lupe genommen und das dazu passende Angebot geschärft, mit strategischen Fragen überprüft und zu einem Geschäftsmodell ausgearbeitet. Eine Einführung ins Marketing und in die Erarbeitung eines Businessplans schliessen dieses Modul ab.

Das Modul «Die eigene Geschäftsidee umsetzen und starten» befasst sich mit der konkreten Umsetzung: rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen, verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, Minimierung von Risiken etc. Eine kurze Schulung in Präsentationstechnik hilft Ihnen, Ihr Projekt kurz und knackig vor möglichen Geldgebern, Partnern und der Jury vorzustellen.

Die Teilnehmenden arbeiten während der Weiterbildung an einer eigenen Geschäftsidee, die sie am Ende des dritten Moduls einer Jury präsentieren. Für Geschäftsideen, welche die Jury überzeugen, sind weitergehende Coaching- und Unterstützungsangebote möglich.

Kursdaten

Modul 1: «Ideen-Schmiede»

Donnerstag und Freitag, 25. und 26. November 2021, 8.30 – 16.00 Uhr

Werkstatt: Donnerstag, 9. Dezember 2021, 13 – 16.30 Uhr


Modul 2: «Von der Idee zum Geschäft»

Donnerstag und Freitag, 13. und 14. Januar 2022, 8.30 – 16.00 Uhr

Werkstatt: Donnerstag, 20. Januar 2022, 13 – 16.30 Uhr


Modul 3: «Die eigene Geschäftsidee umsetzen und starten»

Donnerstag und Freitag, 3. und 4. März 2022, 8.30 – 16.00 Uhr

Werkstatt: Donnerstag, 10. März 2022, 13 – 16.30 Uhr


Präsentation der Projekte:

Donnerstag, 24. März 2022, ab 13.00Uhr

Steckenpferde

Online Anmeldung

Für die Weiterbildung Agripreneur können Sie sich hier online anmelden.

Weitere Informationen

Kursdauer:

Die einzelnen Module dauern je 21/2 Tage. Davon sind 2 Tage Unterricht und ein halber wird konkret an der eigenen Geschäftsidee gearbeitet. Die Präsentation der Projekte am Ende der Weiterbildung dauert nochmals ca. ½ Tag.

Ort:

INFORAMA Rütti, 3052 Zollikofen, Molkereistrasse, Kursraum H011

Informationen:

Kurssekretariat 031 636 42 40 bzw. inforama.waldhof@be.ch oder marlies.budmiger@be.ch

Kosten:

Kosten für die gesamte Weiterbildung Agripreneur: Fr. 1320.-

Kosten für die einzelnen Module:

Modul 1: «Ideen-Schmiede»: Fr. 410.-
Modul 2: «von der Idee zum Geschäft»: Fr. 410.-
Modul 3: «die eigene Geschäftsidee umsetzen und starten»: Fr- 495.- (inkl. Präsentation des eigenen Projektes)

Partnerschaft: 

Die Weiterbildung wird in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Agrar-, Forst und Lebensmittelwissenschaften HAFL Zollikofen durchgeführt.

Zitate

«Innovation in der Landwirtschaft: Aus gewohnten Strukturen ausbrechen, Unternehmerisch denken, Risiken eingehen, Marktchancen nutzen, neue Herausforderungen anpacken.»

Regierungsrat Christoph Ammann, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Bern

Innovativ sein heisst für mich …

kreativ, neugierig und auch mutig zu sein. Mit einem Blick «über den Tellerrand» hinaus neue Ideen auf den Tisch bringen. Dazu gehört die Bereitschaft, Arbeitsabläufe oder Betriebszweige zu hinterfragen und zu verändern. Durch das Anbieten einzigartiger Produkte und Dienstleistungen verschafft man sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern. Die Land- und Ernährungswirtschaft und der Kanton Bern brauchen innovative Betriebsleitende, welche durch ihre nachhaltige Lebensmittelproduktion einen Mehrwert generieren.

Christian Hofer, Direktor Bundesamt für Landwirtschaft BLW, Eh. Amtsvorsteher Amt für Landwirtschaft und Natur (LANAT)

«In der Innovation liegt noch viel Potential für die Optimierung der Marktleistung. Als Kursleiter erleben wir viele Betriebsleitende, deren Ideen äusserst vielversprechend sind. Im Kurs profitieren wir von diesem Momentum, nehmen den Ball gemeinsam auf und erarbeiten Grundlagen für die Lancierung von neuen und/oder ergänzenden Betriebszweigen. Dabei ist uns der Austausch unter den Teilnehmenden wichtig. Wir können aktuelle Erkenntnisse aus der Unternehmungsführung einbringen und diese auf die konkreten Arbeiten der Teilnehmenden anwenden. – So haben letztendlich alle einen Gewinn daraus..»

Lorenz Probst, Kursleiter Agripreneur / Dozent, Leiter ML Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL

«Im Kurs «Agripreneur» wurde ich bestärkt, meine Idee in ein konkretes Projekt zu verwandeln. Toller offener Austausch unter Leuten mit vielen kreativen Ideen. Jede Frage wird aufgenommen und beantwortet oder es werden entsprechende Kontakte vermittelt.»

Daniel Günter, Kursteilnehmer

«Dank der Weiterbildung «Agripreneur» habe ich mir die Zeit genommen, unseren Betriebszweig «Agrogastronomie» genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Alltag dominiert das Tagesgeschäft, während der Weiterbildung konnte ich mich auf Planung, Konzeptionierung und Positionierung fokussieren. Durch die spannende Zusammensetzung der Kursgruppe konnte ich von vielen Ideen, Ressourcen und neuen Kontakten profitieren. Die Weiterbildung ist ein grosser Gewinn, auch bei einem bereits umgesetzten Projekt.»

Nicole Reusser, Kursteilnehmerin

«Ein Jahrzehnt nach Abschluss der Meisterprüfung war es Zeit, sich in den Bereichen Innovation und Geschäftsmodelle wieder auf den neusten Stand zu bringen. Der Lehrgang Agripreneur lässt auffrischen, vermittelt neuste Trends in Sachen Gesellschaftsverhalten und Kundenbedürfnissen, verkündet moderne Methoden und Hilfsmittel für die Entwicklung einer Geschäftsidee und deren Vermarktung, provoziert, regt die Phantasie an, und lässt in unbegrenzten Möglichkeiten denken. Der Austausch mit den Lehrkräften und Teilnehmern war sehr wertvoll!»

Sonja Marti, Kursteilnehmende 2019

«Dank Agripreneur geht ein Traum aus meiner landwirtschaftlichen Lehrzeit in Erfüllung: Schon bald beliefern wir Bern mit regionalen, naturbelassenen Schafmilchprodukten.»

Martin Zbinden, Kursteilnehmer

Innovation in der Landwirtschaft heisst für mich ...

… das Richtige am richtigen Ort mit seinen Stärken und Möglichkeiten umsetzen.

… Freude, Ziele, Herzblut und Leidenschaft in einem Produkt vereint.

… Neid und Missgunst verhindern – Innovation mit Nachhaltigkeit fördern Entwicklung und Perspektiven.

Hans Jörg Rüegsegger, Präsident Berner Bauern Verband

Kontakt

5 7 Waldhof

INFORAMA Waldhof

Waldhof 2, 4900 Langenthal

Öffnungszeiten Sekretariat Waldhof:
08.00 – 11.30 und 13.30 – 17.00 Uhr (Fr bis 16.00 Uhr)

Weitere Informationen