Betriebsleiterschule Landwirtschaft

zur Berufsprüfung und Meisterprüfung

Die Betriebsleiterschule Landwirtschaft mit den Bildungsgängen Betriebsleiter Landwirtschaft BP und Meisterlandwirt HFP bietet fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie viele Wahlmöglichkeiten im produktionstechnischen Bereich. Sie können aber auch einzelne Module zur persönlichen Weiterbildung besuchen (ohne Abschluss).

Intro Image

Online Informationsabend Betriebsleiterschule

Donnerstag, 4. März 2021 um 20.00 Uhr

Der Link zum Informationsabend wird am 4. März 2021 hier publiziert.
Alle Interessierten können sich zuschalten. Es ist keine Anmeldung nötig.

Berufs- und Meisterprüfung

Die Berufsprüfung umfasst vier Pflichtmodule, Wahlpflichtmodule und Wahlmodule. Die Pflichtmodule werden mit Testat oder Prüfung abgeschlossen. Die Wahlpflicht- und Wahlmodule werden nach einem Punktesystem angerechnet. Der Abschlussprüfung umfasst zwei schriftliche Prüfungen (Betriebswirtschaft und Produktionstechnik) sowie die Erarbeitung einer Betriebsstudie und einer Prüfung auf einem Betrieb.

Für die Meisterprüfung wird die Berufsprüfung vorausgesetzt. Sie umfasst den erfolgreichen Abschluss von vier betriebswirtschaftlichen Modulen sowie ein Businessplan für einen inkl. Fachgespräch. Die Betriebsleiterschule kann in drei Jahren absolviert werden. Im zweiten Jahr kann die Berufsprüfung absolviert werden. Die Meisterprüfungsmodule finden im 2. und 3. Jahr statt.


Kursorte, Kurstage

Je nach Herkunft der Teilnehmenden werden die BLS-Klassen an den INFORAMA-Standorten durchgeführt. Die Winter-BLS findet durchschnittlich an zwei Tagen pro Woche von Oktober bis März und die Jahres-BLS (nur Rütti) an einem Tag pro Woche von August bis Juni statt. Die BLS umfasst 85 - 95 Kurstage. Kurszeiten sind 09.00 bis 16.00 Uhr.


Kosten


Die Modulkosten sind auf dem Anmeldeformular ersichtlich. Nach der Absolvierung der eidg. Prüfungen kann beim Bund ein Beitragsgesuch für die Rückerstattung von 50% der anrechenbaren Kursgebühren gestellt werden.

Finanzierung

Nach der Absolvierung der eidg. Prüfungen (unabhängig vom Erfolg) kann beim Bund ein Beitragsgesuch für die Rückerstattung von 50% der anrechenbaren Kursgebühren gestellt werden. Absolvent/innen mit Wohnsitz im Kanton Bern erhalten zusätzlich 25% der anrechenbaren Kursgebühren vom Kanton Bern zurück.

Ruetti0004

Sekretariat Höhere Berufsbildung INFORAMA

Rütti 5
3052 Zollikofen